Malcolm Bosse

Die Prüfung

Die abenteuerliche Reise der Brüder Chen und Hong

Jugendbuch

 

Verlag DTV

Erscheinungsdatum: 15.10.2009

406 Seiten

Altersempfehlung: ab 12 Jahren

 

Ein glänzend erzählter Abenteuerroman und Reisebericht aus dem China des 16. Jahrhunderts

(Rheinischer Merkur)

 

Zusammenfassung:

 

Der bodenständige Hong begleitet seinen Bruder Chen auf einer beschwerlichen Reise. Während Chens Gedanken ständig um Konfuzius' Lehre kreisen, schließt sich Hong einem Geheimbund an. Er lebt ständig in der Angst, als Mitglied entdeckt und als Landesverräter verurteilt zu werden. Das Kaiserreich wankt. Bei einer gefährlichen Schiffspassage über den Yangtse werden die beiden Brüder durch einen Piratenüberfall getrennt. Erst Monate später finden sich Chen und Hong wieder. Die Zeit drängt. Wird Chen rechtzeitig in Beijing ankommen?

 

Inhalt:

 

Die Prüfung: In einem unbedeutenden Dorf am Min-Fluss leben zwei ungleiche Brüder, Hong und Chen. Chen ist der ältere der beiden, besitzt jedoch keinerlei handwerkliche Begabung, dafür ist er ein Sprachgenie, das bereits im Altern von drei Jahren mehrere dutzend Zeichen beherrscht. (Anmerkung: Die Chinesische Sprache ist viel schwerer als unsere zu lernen, da im Chinesischen jedes Zeichen ein Wort repräsentiert, daraus ergibt sich die sehr große Zahl von über 10.000 Schriftzeichen) Hong ist der jüngere Bruder, und hat sich einen Namen als Grillenzüchter gemacht, hat jedoch keinerlei Interesse für die Wissenschaften, dafür sieht er sich als Beschützer seines Bruders. Das Leben der Brüder ändert sich als Chen zu dem großen Provinzexamen nach Chengdu aufbricht und Hong ihm als Beschützer folgt. ---> Diese Prüfungen waren im China der Ming Zeit die einzige Möglichkeit in den Beamtendienst aufgenommen zu werden, man musste sie bestehen und konnte dann bestimmte Ämter erwerben. Es gab dabei verschiedene Stufen, von den einfachen Provinzprüfungen bis hin zu Prüfungen in Peking, dem Zentrum der damaligen Macht. Was als Reise nach Chengdu begann, endete in einer Reise quer durch das China der damaligen Zeit. Während Chen immer weitere Prüfungen besteht schließt Hong sich Geheimbünden an und muss fürchten als Landesverräter gehängt zu werden. Am Ende schließt Hong sich der Armee an und verlässt Peking, während Chen als Erster die Palast-Prüfung besteht und Bewacher des Grabes von Konfuzius wird.

 

Fazit:

 

»Ein lehrreiches, äußerst spannendes Buch mit überaus interessanter Grundidee; keinesfalls nur für Fans des Fernen Ostens eine klare Empfehlung!«
Jan van Nahl, alliteratus.com

 

Go to top